Information über die Tiefenwärme:

Ein großer Prozentsatz der Bundesbürger ist übergewichtig. Dies ist aus ärztlicher Sicht nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern vor allem auch eine Frage der Gesundheit.Deshalb sollte auf ein ausgewogenes Körpergewicht geachtet werden.Konstantes Körpergewicht beruht auf einer erfolgreichen Anpassung von Energiezufuhr und Energieverbrauch. Übersteigt die Zufuhr den Verbrauch, so kommt es zur Speicherung vonÜberflusskalorien in Form von Fetten im Fettgewebe.Um nun Übergewicht abzubauen, muß der Energieverbrauch höher sein als die Energiezufuhr. Wie man das erreicht, ist im Ergebnis, nämlich dem geringeren Körpergewicht, egal.

Es gibt dazu zwei verschiedene Möglichkeiten:

Man verringert die Energiezufuhr oder man steigert den Energieverbrauch.Beide Maßnahmen parallel durchgeführt, steigern den Erfolg. Bei jeder Diät verlangsamt sich jedoch der Stoffwechsel, da der Körper auf die verringerteEnergiezufuhr mit verlangsamung des Stoffwechsels reagiert. Dies ist auch längere Zeit nach Beendigung einer erfolgreichen Diät der Fall.Deshalb nimmt man nach einer erfolgreichen Diät, wenn man normal ißt, so schnell

Eine sehr gute Methode, um den Energieverbrauch zu steigern, ist die Anwendung von Tiefenwärme.

 Bei der Tiefenwärme werden hautfreundliche Bandagen auf ca. 40 Grad erwärmt. Diese eng am Körper anliegenden Bandagen verhindern die Entstehung von Verdunstungskälte auf derHautoberfläche und erzeugen so allmählich mit der natürlichen Wärmestrahlung des Menschen, eine Temperatur von ca. 42 Grad, die etwa 2 cm tief in das Unterhautgewebe eindringt.

Da die normale mittlere Hauttemperatur etwa 33 – 34 Grad beträgt, und Hautdurchblutungbei einer Temperatursteigerung von 10 Grad um etwa das doppelte ansteigt, wird bei der Behandlung mit Tiefenwärme die Hautdurchblutung etwa verdoppelt.Darüber hinaus wird auch die Aktivität der Enzyme und damit die gesamte Stoffwechselaktivität sowie die Sauerstoffzufuhr erhöht. Infolgedessen steigt der Energieumsatz entsprechend dem Vant` Hoff`schen Gesetz:

(Reaktion- Geschwindigkeit- Temperaturregel: die Reaktionsgeschwindigkeit nimmt um daszwei- bis dreifache zu, wenn die Temperatur um 10 Grad gesteigert wird.) Da das Unterhautgewebe hauptsächlich aus schlecht durchblutetem Fettgewebe besteht,wird die Stoffwechselsteigerung vornehmlich dort erzeugt, und dies bedeutet einen vermehrten Fettabbau an diesen Stellen. Damit wird der Vorteil der Tiefenwärmebehandlung gegenüber dem Abnehmen nur mit einer Diät deutlich. Bei einer Diät werden zuerst die Fettzellen in den gut durchbluteten Geweben Des Körpers abgebaut und erst danach in den weniger durchbluteten Geweben.Dies bedeutet, das man zuerst im Gesicht und an Brust abnimmt. Gerade dort aber wollen die meisten Frauen ihren Umfang behalten.Bei einer Tiefenwärmebehandlung werden aber genau die schlecht durchbluteten Fettzellen: Bauch, Hüften, Schenkel und Gesäß durchblutet. So dass hier ein verbesserter Fettabbau möglich ist. – Somit wird eine „Korrektur“ der Körperproportionen möglich.Ein weiterer Vorteil der Tiefenwärme ist die Straffung des Gewebes womit einer Verbesserung der Cellulites erreicht werden kann.Um die erfolgreiche Gewichtsabnahme auch nach der Tiefenwärmebehandlung lange halten zu können, sollte man eine vernünftige Ernährung beibehalten. Dies bedeutet nicht, dass man sein Leben lang auf alles verzichten muß. Man sollte darauf achten, dass die Nahrung wenig gesättigte Fettsäuren, sowie wenig Zucker-stoffe enthält. Und ein wichtiger Punkt ist, dass einem das Essen bzw. die Diät Spaß macht. Wenn Sie sich ständig Maßregeln, können Sie Ihre Ernährung nicht dauerhaft umstellen.Essen Sie viel Gemüse und Obst das Ihnen schmeckt und nehmen Sie möglichst viele Ballaststoffe zu sich. (z.B. in Form von Kleie, die Sie unter Joghurt mischen) Dann werden Sie Ihr Gewicht dauerhaft reduzieren und halten können.